Der Pfaubräu hat wieder geöffnet (bis 22 Uhr). Spielbetrieb findet unter 2G statt.

Die Oberbayerischen Meisterschaften der Schachjugend fanden von 3. März bis zum 5. März 2006 in Neuburg a. d. Donau statt. Im Sporthotel Dünstl wurden in fünf Runden die Sieger in den jeweiligen Altersklassen ermittelt.

 

 

 

 

 

 

Mit Simon Reisser war ein Vertreter des TSV Trostberg, Abt. Schach in der Altersklasse U14 am Start. Die Teilnahmeberechtigung erkämpfte sich Reisser durch einen dritten Platz auf der Inn-Chiemgau-Meisterschaft.

 

In der ersten Runde sah sich Simon dem späteren Sieger Achmed-Zade aus Altötting gegenüber. Mit konzentriertem Spiel erkämpfte sich Simon entscheidenden Vorteil in Form von zwei verbundenen Freibauern. Nach über drei Stunden Spielzeit ließ die Konzentration für einen kurzen Moment nach und der spätere Turniersieger setzte matt.

 

 

Ein klassischer Fehlstart, durch den sich Simon nicht aus der Ruhe bringen liess.

Mit Siegen in Runde 2 und Runde 3 sowie einem Remis in Runde 4 belegte Simon nach 4 Runden den 4. Platz.

 

Die Aussicht auf die mögliche Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft verursachte wohl doch etwas Nervosität. In der abschließenden 5. Runde war die Niederlage nach frühzeitigem Verlust von einigen Bauern nicht mehr abzuwenden.

 

Simon Reisser zeigte sich bei diesem Turnier im Vergleich zu den letzten Monaten wesentlich verbessert.

 

In der Endabrechnung belegte Reisser mit 2,5 Punkten aus fünf Runden den 6. Platz.

 

Jugend U14 - Endstand

 

 

1. Achmed-Zade, Ismail (Altötting)            4,0 Punkte

2. Abdullahi, Philipp (Grassau)                  3,5 Punkte
3. Beck, Tobias (Wolfratshausen)             3,5 Punkte
4. Schlichtmann, Robin (Bruckmühl)         3,0 Punkte
5. Lüßmann, Thomas (Gräfelfing)              3,0 Punkte
6. Reisser, Simon (Trostberg)                   2,5 Punkte
 
(14 Teilnehmer)

 

 

Aldo Hartl/07.03.2006