Ab Mittwoch hat der Pfaubräu geschlossen. Bis auf weiteres findet kein Spielbetrieb statt.

Reiner gewinnt überlegen

Reiner hat die Blitzstadtmeisterschaften mit 22 Teilnehmern überlegen gewonnen

Trostberg. Erneut heißt der Sieger Reiner Huch. Wie schon 2004, so zeigte der Trostberger Spitzenspieler seinen Kontrahenten auch diese Jahr klar die Grenzen auf. Mit 18 Siegen in 18 Partien gewann er überlegen.

 

Der TSV Trostberg konnte sich diese Jahr über die gute Beteiligung freuen – 22 Schachfreunde stellten sich der Herausforderung. So musste erstmals eine Vorrunde in zwei Gruppen ausgetragen werden, wobei sich jeweils die fünf ersten in jeder Gruppe für das Final qualifizierten. Schon hier konnte Huch in seiner Gruppe alles gewinnen, aber die stärkeren Gegner waren in der anderen Vorrundengruppe. Doch auch in seinen neun Finalpartien – es spielte jeder gegen jeden in der 10er – Gruppe – zeigt er nicht eine Schwäche.

 

Aldo Hartl, Sieger 2003, zeigte ebenfalls eine gute Vorstellung und verlor nur gegen den Sieger. Ein „alter“ Bekannter landete schließlich auf dem hervorragenden dritten Platz – Fritz Huber. Er bewies damit, dass man das Schachspielen nicht so schnell verlernt. Obwohl er nur noch selten Zeit für Training und Wettkampf findet, hielt er hervorragend mit. Auf den Plätzen 4 – 6  folgten mit Dr. Johannes Kern, Glück (Traunreut-Traunstein) und Wolfgang Moser weitere Mitfavoriten, ehe Klaus Herlt, Michael Zimmermann und Stefan Bauer als 7. bis 9. Platzierte bewiesen, dass man auch als Spieler aus der „Zweiten“ eine Finalchance hatte. Wassili Jakunin wurde in der Finalgruppe schließlich 10. Auch im B-Finale wurde noch erbittert um jeden Punkt gekämpft. Hier gewann Michael Perzl vor Michael Fugger und Sven Steinberg, der ebenfalls nach einen längeren Pause wieder dabei war und zeigte, dass er sicherlich wieder eine Verstärkung für das Trostberger Team darstellt.

Somit war es eine sehr gelungene Blitzstadtmeisterschaft – bleibt nur zu hoffen, dass die Überlegenheit von Reiner Huch in den kommenden Jahren nicht etwas die Spannung vermissen lässt.

 

Nr.

 

Name

 

1

 

2

 

3

 

4

 

5

 

6

 

7

 

8

 

9

 

10

 

Pkt.

 

Platz

 

1

 

Herlt

 

x

 

0

 

1

 

1

 

0

 

1

 

0

 

0,5

 

0

 

0

 

3,5

 

7.

 

2

 

Huber F.

 

1

 

x

 

1

 

1

 

1

 

1

 

0

 

0

 

1

 

0

 

6

 

3.

 

3

 

Jakunin

 

0

 

0

 

x

 

0

 

0

 

1

 

0

 

0

 

0

 

0

 

1

 

10.

 

4

 

Moser

 

0

 

0

 

1

 

x

 

1

 

1

 

0

 

0,5

 

0

 

1

 

4,5

 

6.

 

5

 

Glück

 

1

 

0

 

1

 

0

 

x

 

1

 

0

 

0

 

1

 

1

 

5

 

5.

 

6

 

Bauer

 

0

 

0

 

0

 

0

 

0

 

x

 

0

 

0

 

1

 

0

 

1

 

9.

 

7

 

Huch

 

1

 

1

 

1

 

1

 

1

 

1

 

x

 

1

 

1

 

1

 

9

 

1.

 

8

 

Hartl

 

0,5

 

1

 

1

 

0,5

 

1

 

1

 

0

 

x

 

1

 

1

 

7

 

2.

 

9

 

Zimmermann

 

1

 

0

 

1

 

1

 

0

 

0

 

0

 

0

 

x

 

0

 

3

 

8.

 

10

 

Dr. Kern

 

1

 

1

 

1

 

0

 

0

 

1

 

0

 

0

 

1

 

x

 

5

 

4.