Die 1. Mannschaft der Schachabteilung gewinnt die 6. Runde der Landesliga Süd gegen den SC Rottal-Inn 1 mit 4,5 : 3,5 Punkten und behauptet die Tabellenführung.

Die Zweite gewinnt alle Partien gegen den Aufsteiger Grassau.

Widrige Wetterbedingungen verhinderten eine pünktliche Anreise der kompletten Mannschaft in Pfarrkirchen. Sportlich fair zeigten sich die Rottaler, die warteten bis das Trostberger Team komplett war.

An Brett 6 war bereits nach 2 Stunden Ende. Hartl musste das Remisangebot seines Gegners akzeptieren, weil dessen Position bereits schlechter war.

Kurz darauf endete die Partie an Brett 8 ebenso Unentschieden. Simon Reisser ließ eine interessante Angriffsmöglichkeit aus und die Partie versandete.

Der Glückspilz des Mannschaftskampf war Markus Hinterreiter an Brett 5. Einzügig stellte Markus eine Figur ein. Mit geschickten Turmmanövern auf der 7. und 8. Reihe stellte er gefährliche Drohungen auf und konnte so den Kopf aus der Schlinge ziehen und den halben Punkt retten.

Eine taktisch hoch komplizierte Partie ereignete sich an Brett 2. Unser serbischer Neuzugang Vladan Desnica gewann die Qualität (Unterschied zwischen Turm und Leichtfigur) musste diese aber wieder abgeben um die Partie im Gleichgewicht zu halten. Nach einigen kleinen Ungenauigkeiten endete die Partie mit Zugwiederholung Remis.

Auf hohen Meisterniveau spielt Reiner Huch. An Brett 3 konnte Reiner nach einem ungenauen Bauernzug seines Gegners die Qualität gewinnen. Die Drohungen gegen seinen eigenen König wehrte er geschickt ab und setzte seinen Materialvorsprung in den vollen Punkt um.

Die Partie am Spitzenbrett war jederzeit im Gleichgewicht. Nach frühzeitigem Damentausch konnte Filip Kumic keine Vorteile entwickeln und die Partie endete Unentschieden.

Den mannschaftsentscheidenden Punkt holte Dr. Kern an Brett 4. Nach mehreren Abtauschen entstand ein Endspiel, indem Kern einen entfernten Freibauern hatte. In der Folge konnte Kern einen gegnerischen Läufer fangen und die Partie gewinnen.

Mit diesem Sieg erreichte das Trostberger Team 4,5 Punkte von 8 Möglichen und sicherte damit den Mannschaftssieg.

Das Ende des Mannschaftskampfes bildete eine Seeschlange von Wolfgang Moser. Nach 102 Zügen streckte Moser an Brett 7 die Waffen, weil nach endlosen Manövrieren dessen Gegner entscheidend Material gewonnen hätte.

Mit diesem Sieg bleiben die Alzstädter einen Mannschaftspunkt vor den Verfolgern Haunstetten 1 und Münchener SC 2. Die 7. Runde findet am 24.2.2019 ab 10 Uhr in der Sportgaststätte Trostberg statt. Der Gegner heißt dann SC Dillingen.

 

Trostberg 2 gewinnt alle Partien!

Die zweite Trostberger Mannschaft erzielte gegen den Aufsteiger Grassau ein sehr rares Ergebnis – 8:0.

Vladko Odak holte den ersten Punkt, nachdem sich sein Gegner an einem vergifteten Bauern verschluckte.

Sekunden später gewann Alfons Breu, der durch zwei taktische Manöver früh in Vorteil kam.

Mannschaftsführer Peter Penn überspielte seinen Gegner ebenfalls bereits in der Eröffnung und setzte im Mittelspiel mit einem Doppelangriff den erfolgreichen Schlusspunkt.

Lukas Knorr gewann seine Partie souverän mit überlegener Endspieltechnik.

Die Hälfte der Partien war zu Ende. Es stand 4:0 für Trostberg.

Michael Fugger verlor zwar einen Bauern in der Eröffnung, aber der so gewonnene Entwicklungsvorsprung verhalf ihm zum fünften Trostberger Sieg.

Dem konsequenten Angriff von Hans Huber auf König und Dame konnte sein Gegner ebenfalls nicht widerstehen.

Fritz Huber, der erfolgreichste Punktesammler der Trostberger in dieser Saison, erspielte sich seinen Sieg langsam aber unaufhaltsam. Er schnürte den Grassauer Spieler unaufhaltsam ein und setzte ihn schließlich Matt.

Spannend machte es Klaus Herlt. Das schwierige Endspiel zog sich hin, aber mit Geduld und Hartnäckigkeit machte der Truchtlachinger das Zu-Null-Ergebnis perfekt.

 

Aldo Hartl/Alfons Breu - 5.2.2019

 

 

Kommende Termine

23 Mai 2019
06:30PM - 08:00PM
Abteilungsbesprechung
23 Mai 2019
07:00PM -
Klubabend
24 Mai 2019
04:00PM - 05:30PM
Schach für Anfänger

Login Form

Wer ist online?

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online