Der Pfaubräu hat wieder geöffnet (bis 22 Uhr). Spielbetrieb findet unter 2G statt.

Fünf Trostberger Schachspieler machten sich auf um das 5. Schwimmende Schachturnier mitzuspielen, dass am 29.4.2017 auf dem Attersee im Salzkammergut stattfand. Das Turnier findet alle zwei Jahre am letzten Samstag des Aprils statt und wird auf einem Schiff, dass den Attersee durchfährt, ausgetragen. In angenehmen Ambiente wurden in 7 Runden die Sieger der 63 Teilnehmer ermittelt. Filip Kumic, Aldo Hartl, Fritz Huber, Klaus Herlt und Alfons Breu versuchten in Schnellschachpartien (20 Minuten Bedenkzeit) ihr Glück. Filip Kumic erreichte durch einen Sieg in der letzten Runde sechs Punkte und belegte den 2. Platz.

 

(Foto: Filip ist Zweiter von links)

Alfons Breu erspielte 3 Punkte und heimste einen Kategoriepreis ein.

 

(Foto: Alfons ist Zweiter von rechts)

Klaus Herlt wechselte zwischen Unterdeck und Oberdeck und erreichte gute 4 Punkte aus 7 Partien. Fritz Huber erspielte 3,5 Punkte und belegte final den 29. Platz. Aldo Hartl blieb hinter den Erwartungen und erreichte in der Endabrechnung 4 Punkte und Platz 22. Souverän wurde das Turnier von den Veranstaltern und dem Hauptschiedsrichter Daniel Lieb geleitet. Abgerundet wurde der Ausflugstag mit einem Glas Weißwein, dass in erhöhter Lage mit Blick auf den Mondsee und die Drachenwand verkostet wurde. Die Abschlusstabelle ist auf folgender Website einsehbar:

http://www.chess-results.com/tnr257526.aspx?lan=1&art=1&rd=7&turdet=YES&wi=9847

Aldo Hartl/1.5.2017