Der Pfaubräu hat wieder geöffnet (bis 22 Uhr). Spielbetrieb findet unter 2G statt.

Trostberger Spitzenspieler im Kreis der bayerischen Schnellschach-Elite auf Rang drei

 

Eine überzeugende Leistung bot Reiner Huch bei den bayerischen Schnellschach-Einzelmeisterschaften 2003 in Furth im Wald. Mit seinem dritten Platz unterstrich Trostbergs Aushängeschild, dass er sich in dieser Schach-disziplin längst in Bayerns Spitze etabliert hat. Als Lohn gab es die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Rang

 

Teilnehmer

 

Titel

 

DWZ

 

Verein

 

Punkte

 

1.

 

Heinzel Olaf

 

FM

 

2344

 

SK Weilheim

 

8

 

2.

 

Bartsch Berthold

 

FM

 

2318

 

SC Forchheim

 

7,5

 

3.

 

Huch Reiner

 

2287

 

TSV Trostberg

 

7,5

 

4.

 

Künzner Franz

 

FM

 

2278

 

SC Sendling

 

7,5

 

5.

 

Safyanowski

 

IM

 

2360

 

SC Dillingen

 

7,5

 

6.

 

Blodig Reinhard

 

2204

 

SV Regensburg

 

7,5

 

7.

 

Hümmer Bernd

 

2243

 

SC Bamberg

 

7

 

8.

 

Knechtel Roland

 

2215

 

SC Bayerwald Regen

 

7

 

9.

 

Röder Frank

 

FM

 

2320

 

SV Altensittenbach

 

6,5

 

10.

 

Urytzkyy, Arkadiy

 

2103

 

SK Hof

 

6,5

 

Vor weiteren 26 Spielern