Die Altzstädter empfingen vergangenes Wochenende die bärenstarke Truppe vom SC München Südost, die mit drei Großmeistern anreisten.

Simon Leeb wählte ein ungewöhnliches Abspiel in der slavischen Verteidigung gegen den für Trostberg spielenden oberösterreichischen FIDE-Meister Florian Mostbauer. Bis auf eine Möglichkeit für den Anziehenden verließ die Partie nie die Remisbreite und so einigte man sich auf die Punkteteilung.

FM Reiner Huch geriet gegen einen von Weiß gewählten königsindischen Aufbau in zunehmende Probleme. Erst positioneller Natur, später musste er einen, dann zwei Bauern geben und die Umsetzung des Vorteils war für Pedro Lohinov nur Formsache.

Rudolf Kobl geriet nach einer Theorie-Diskussion im sizilianischen „Drachen“ in taktische Unannehmlichkeiten, denn der Königsangriff des Schwarzen war schneller als sein eigener und so musste er sich nach einer Kombination geschlagen geben, da Matt oder entscheidender Figurenverlust unmittelbar bevor standen.

Maximilian Mostbauer nahm ein Bauernopfer des Schwarzen in einem slavischen Aufbau an, doch mit der nun ramponierten Bauernstruktur waren seine Gewinnversuche deutlich eingeschränkt und so wurde das Remis vereinbart.

Der französische Großmeister Marcelin unterband in einer Karlsbader Struktur den Minoritätsangriff des schwarzen und konnte zunehmend Initiative gegen Sebastian Bauer’s König aufbauen. Eine geschickte Kombination erzwang die Aufgabe des oberösterreichischen Youngsters.

Hannes Windhager verteidigte sich in einer leicht eingeengten Stellung geschickt und konnte im Endspiel unter Bauernopfer zu aktivem Turmspiel kommen. Als Weiß sich infolgedessen gezwungen sah den Bauern zurück zu geben, wurde die Partie Remis gegeben.

Markus Hinterreiter erreichte gegen Großmeister Kosić eine ansprechende Stellung, doch sein Kontrahent aus Montenegro fand geschickt zu Gegenspiel und so musste am Ende Weiß präzise sein, um das Gleichgewicht zu halten.

Johannes Kern geriet aus der skandinavischen Eröffnung in einen Angriff des Weißen und musste eine ramponierte Königsstellung hinnehmen. Diese Bauernschwächen nutze der routinierte Großmeister Kostić im Turmendspiel mit guter Technik aus.

Trostberg unterliegt dem Spitzenreiter München Südost trotz guter Mannschaftsaufstellung klar und wartet weiterhin auf die ersten Mannschaftspunkte.

Kommende Termine

05 Feb 2023
10:00AM - 05:00PM
Oberliga - 6. Runde
05 Feb 2023
10:00AM - 05:00PM
Kreisliga - 6. Runde
05 Feb 2023
10:00AM - 05:00PM
B-Klasse Nord - 6. Runde

Login Form

Wer ist online?

Aktuell sind 417 Gäste und keine Mitglieder online