Inn-Chiemgau EM

Markus Hinterreiter für die Oberbayerische qualifiziert

Alexander Ritter belegt den 3. Platz

Die diesjährigen Inn-Chiemgau-Meisterschaften im Schach fanden vom 4.1. bis 6.1.2019 statt. An diesen drei Tagen hatte jeder Teilnehmer insgesamt sechs Partien im Hotel Zur Post in Altötting zu spielen.

In insgesamt fünf Klassen (Meisterklasse 1 bis Meisterklasse 4 und Senioren) wurden die Meister ermittelt. Der TSV Trostberg, Abt. Schach war mit insgesamt 10 Spielern am Start.

In der Meisterklasse 1 mit 22 Teilnehmern konnte Markus Hinterreiter 4,5 Punkte aus 6 Partien erspielen und den 2. Platz belegen. Er löste damit damit das Ticket zur Oberbayerischen. Peter Penn belegte mit 2,5 Punkten Platz 19.

 

 Markus Hinterreiter (rechts) im Spiel mit Daniel Frese

 

26 Spieler kämpften in der Meisterklasse 2. Vlatko Odak spielte ein gutes Turnier und erreichte mit 3,5 Punkten den 8. Platz. Die weiteren Platzierungen der Trostberger: Lukas Knorr auf dem 17. Platz, Michael Fugger auf dem 24. Rang.

Ebenso wie in der Meisterklasse 2 waren 26 Teilnehmer in der Meisterklasse 3 am Start. Auch hier gingen drei Trostberger auf Punktejagd. Alfons Breu erspielte mit 3,5 Punkten den 10. Platz. Klaus Herlt auf dem 13. Platz und Jörg Voggenthaler auf dem 17. Platz vervollständigten das Trostberger Trio.

Sein erstes Turnier spielte Alexander Ritter in der Meisterklasse 4 mit 27 Teilnehmern. Auf Anhieb erreichte Alexander ohne Verlust einer Partie 4,5 Punkte und damit den Aufstieg in M 3. 

 

 Alexander Ritter (links) im Spiel an Brett 1 der M IV

 

Josef Hermann spielte solide bei den Senioren. 3,5 Punkte bedeuteten den 4. Platz im Feld der 12 Starter.

 

M 1 – Die Sieger (22 Teilnehmer):

 

1. Josef Sebastian Ott (SG Traunstein/Traunreut) 5 Punkte

2. Markus Hinterreiter (TSV Trostberg) 4,5 Punkte

3. Michael Sandner (SG Traunstein/Traunreut) 4,5 Punkte

 

M 2 – Die Sieger (26 Teilnehmer):

 

1. Reiner Winterstetter (TV Altötting 1864) 4,5 Punkte

2. Matthias Schuler (PSV Dorfen) 4,5 Punkte

3. Franz Pauthner (SK Zorneding/Pöring) 4,5 Punkte

 

M 3 – Die Sieger (26 Teilnehmer):

 

1. Michael Haferung (SG Vogtareuth-Prutting) 5 Punkte

2. Michael Maillinger (PSV Dorfen) 4,5 Punkte

3. Wolfgang Gerstel (SF Rosenheim e. V.) 4 Punkte

 

M 4 – Die Sieger (27 Teilnehmer):

 

1. Thomas Fernandez (SF Bad Reichenhall) 5 Punkte

2. Rouslan Schagkliewko (TV Altötting) 5 Punkte

3. Alexander Ritter (TSV Trostberg) 4,5 Punkte

 

Senioren – Die Sieger (12 Teilnehmer):

 

1. Josef Glück (SG Traunstein/Traunreut) 5,5 Punkte

2. Georg Aigner (SC Taufkirchen) 4,5 Punkte

3. Barbara Borries (SC Taufkirchen) 4 Punkte

 

Aldo Hartl/8.1.2019

Vom 4.1. bis 6.1.2019 finden die Inn-Chiemgau-Meisterschaften in Altötting statt.

In fünf Klassen – Meisterklasse 1 bis 4 und Senioren - werden die Meister im Hotel „Zur Post Altötting“ Kapellplatz 2 ermittelt.

Der TSV Trostberg, Abt. Schach ist mit insgesamt 9 Spielern vertreten.

In der Meisterklasse 1 mit 22 Teilnehmern spielen Markus Hinterreiter und Peter Penn.

Nach zwei Runden führt Markus das Feld mit zwei Siegen an. Peter hat einen halben Punkt erzielt.

Die Meisterklasse 2 startete mit 26 Spielern.

Lukas Knorr, Michael Fugger und Vlatko Odak vertreten hier die Alzstädter.

In der Meisterklasse 3 sind ebenso wie in der M2 26 Spieler am Start.

Alfons Breu, Klaus Herlt und Jörg Voggenthaler sind hier für die Trostberger auf Punktefang.

Bei den Senioren (12 Teilnehmer) vertritt Josef Hermann die Trostberger Farben.

Für 'Kiebitze' lege ich die Spielzeiten (Quelle: Ausschreibung des Kreisverbandes Inn-Chiemgau) bei:

Aldo Hartl/5.1.2019

Josef Hermann ist in der Seniorenklasse Inn-Chiemgau-Meister. Josef spielte in Runde 5 und 6 zwei Remis und hatte in der Endabrechung als Einziger 4,5 Punkte in dem 12 Teilnehmer umfassenden Feld. Gratulation! Jörg Voggenthaler wurde mit 4 Punkten guter Dritter und Walther Heinze kommt mit 3 Punkten auf den 6. Platz.

In der Meisterklasse I spielte Markus Hinterreiter zwei Unentschieden in Runde 5 und 6 und erreichte damit den 3. Platz bei insgesamt 24 Teilnehmern. Dieses Ergebnis berechtigt zur Teilnahme an der nächsthöheren Meisterschaft, der Oberbayerischen Einzelmeisterschaft! Gratulation, Markus!

In der Meisterklasse II belegte Konrad Maier mit 1,5 Punkten den 33. Platz.

Klaus Herlt legte im Schlussspurt der Meisterklasse III zu und erreichte mit 3,5 Punkten aus 6 Partien einen sehr guten 7. Platz bei 28 Teilnehmern. Sergej Tag kam auf 2,5 Punkten und belegte damit den 21. Platz.

Die kompletten Ergebnisse sind auf der Website des Schachkreises Inn-Chiemgau abrufbar: http://schachkreis-innchiemgau.de/ . Hier in der Rubrik Kreismeisterschaften/Kreis EM!

Aldo Hartl/7.1.2013

Die gesamten Ergebnisse können hier noch einmal nachgelesen werden. 
 
21:00 Uhr: Siegerehrung 
Der Ex-Trostberger Besner ist Kreismeister 2017. Die besten Ergebnisse für Trostberg sind Reisser 5ter in der M1 mit möglicher Qualifikation für die Oberbayerische, Voggenthaler 8ter in der M3 sowie Knorr und Fugger als 11ter und  12ter in der M2.
 
 
19:15 Uhr: Glücklicher Abschluss 
Nach mäßigen Beginn konnte Simon Reisser in den letzten zwei Runden 2 glückliche Punkte einfahren und erzielt damit 4 aus 6 Punkten. Dies macht eine Qualifikation zur oberbayerischen Meisterschaft möglich. 
Zufriedene 50% der Gesampunkte erreichte Lukas Knorr durch ein abschließendes Remis. Auch Klaus Herlt erreichte trotz Niederlage sein gestecktes Ziel den Klassenerhalt. 
Im guten Mittelfeld landeten Fugger, Voggenthaler und Tag und können zufrieden mit ihrer Leistung sein. 
 
 
14:00 Uhr: viele Siege
Die 5. Runde begann mit kampflosen Punkten für Herlt und Reisser. Nach scharfer Eröffnung konnte Lukas Knorr sehenswert seinen zweiten Gewinn einfahren. Das zweite Trostberger Duell Steinack -  Tag konnte Sergej für sich entscheiden. Gewinnen konnte außerdem Fugger.  
 
 

 

8:30 Uhr: schwieriger Anfang 

Der neue Tag bringt einige Schwierigkeiten für die Trostberger Spieler. Wegen der starken Schneefälle in der Nacht war die Anreise heute sehr mühselig und es fehlen noch einige Spieler im Tuniersaal. Zusätzlich muss Markus Hinterreiter krankheitsbedingt das Turnier vorzeitig beenden. 

 

19:20 Uhr: Remis zum Abschluss 

Bis zum Schluss ausgekämpft wurde die Partie zwischen den beiden Trostbergern Lukas Knorr und Michael Fugger. Schließlich einige man sich im internen Duell auf Unentschieden. Auch Klaus Herlt #Herltblockade  konnte mit seiner charakteristischen Blockadestellung ein Remis erreichen. Markus Hinterreiter spürte noch die Nachwirkungen der 3. Runde und willigte in aussichtsreicher Stellung in eine Punkteteilung ein.  Dies macht ein weiteres Trostberger Duell in der 5.Runde zwischen Hinterreiter und Reisser wahrscheinlich. 

 

17:45 Uhr:

 

 

17:30 Uhr: Hoher Besuch und schnelle Siege

Die Spitzenspieler Rainer Huch, Aldo Hartl #ChefTrainer und Fritz Huber #Stadtmeister besuchen die Spielstätte um sich von der Leistung der Trostberger ein persönliches Bild zu machen. Dabei konnten sie zwei schnelle Siege von Hans Steinack und Simon Reisser sowie ein sicheres Remis von Konrad Meier wohlwollend zur Kenntnis nehmen. 

 

13:30 Uhr: Runde 3 Hinterreiter - Bergerhoff

Nach feiner Behandlung der Stellung erreichte Markus eine gute Stellung verlor aber wegen Zeitüberschreitung. 

13:00 Uhr: Rückschlag im Titelkampf 

In vorteilhafter Stellung hat Markus Hinterreiter die Zeit aus den Augen verloren und und zwei Züge vor der Zeitkontrolle die Partie wegen Zeitüberschreitung verloren. 

 

12:45 Uhr: Zum Anfang remis 

Die ersten Ergebnisse des Tages liefern Herlt, Fugger und Reisser jeweils mit geteiltem Punkt. 

08:40 Neuer Tag neues Glück 

Die Spieler erreichen in diesem Moment den Tuniersaal um in wenigen Minuten die 3. Runde zu beginnen. Wir erwarten spannende Partien in allen Meisterklassen. Besondere Aufmerksamkeit verdient die Partie Hinterreiter -  Bergerhoff um die Führung in der Meisterklasse 1. 

 

2. Runde: Markus zurück auf Kurs

In der 2. Runde konnte Markus Hinterreiter seinem Favoritenstatus gerecht werden und hat seine 2. Partie gewonnen. Somit wird er morgen wieder auf Brett 1 antreten.

Für die restlichen Trostberger Spieler verlief die Runde eher durchwachsen.  Gewinnen konnten nur Lukas Knorr und Jörg Voggenthaler, der nun mit 2 Punkten die Seniorengruppe anführt. 

Morgen um 9:00 Uhr startet die 3.Runde. 

Hier geht's zur Homepage der Inn-Chiemgau wo die Ergebnisse nochmal im Detail aufgelistet sind. 

14:20 Uhr: Kampfgeist zahlt sich aus 

Meier Konrad kämpft entschlossen und gewinnt in einem spannenden Endspiel den ersten Punkt in der M1 für Trostberg. Lukas Knorr konnte den Verlust trotz aller Mühen nicht verhindern.

Somit ist die erste Runde für Trostberg mit 2 Siegen und 3 Remisen beendet.

Um 16:00 Uhr beginnt die 2.Runde. 

 

14:00 Uhr: Weitere Ergebnisse 

Nach langwieriger schwieriger Verteidigung muss Hans Steinack die Partie verloren geben. Weitere Ergebnisse: Voggenthaler gewinnt, Fugger Remis und Tag verliert. 

Zwei Partien sind noch am Laufen. Konrad Meier in aussichtsreicher Stellung (in der M1!) und Lukas Knorr in schwieriger Stellung spielen noch. 

 

13:30 Uhr: Es hagelt Remisen

Als klare Favoriten starteten sowohl Markus als auch Simon in die erste Runde der M1. Aufgrund starker Verteidigung der Gegner sowie ausgelassenen Gewinnchancen war für beide am Ende nur ein Remis zu erreichen.

Klaus bekam das harte Pflaster der M2 zu spüren und musste wegen taktischen Ungenauigkeiten früh die Segel streichen. 

9:00 Uhr 

Im Augenblick erreichen die Trostberger Sportler zahlreich die Spielstätte. Dabei unter anderem Titelkandidat Markus Hinterreiter #Gratis und die Stammspieler Knorr #daLuki, Herlt #Herltblockade, Meier, Voggenthaler, Steinack, Fugger, Tag, Reisser, uvm. Um 9:15 Uhr wird voraussichtlich die erste Runde beginnen. 

Im Laufe des Tages werden hier weitere Informationen bekannt gegeben 

Nach einer kurzen Stippvisite der Inn-Chiemgau-Einzelmeisterschaft 2013 am heutigen Samstag - gemeinsam mit Gange - liegen die Trostberger Teilnehmer aussichtsreich. Im Gasthaus Höhensteiger in Westerndorf St. Peter werden die Meister ermittelt.

Markus Hinterreiter, der in der Meisterklasse I startet, liegt nach Runde 4 mit 3 Punkten unter den ersten Drei der Tabelle. Eine Qualifikation zur Oberbayerischen Meisterschaft ist möglich.

In der Meisterklasse II kommt Konrad Maier auf 1,5 Punkte.

Klaus Herlt und Sergej Tag starten in der Meisterklasse III. Klaus kommt nach vier Runden auf 2,5 Punkte. Sergej hat bisher einen Punkt.

In der Seniorenklasse vertreten Josef Hermann, Walther Heinze und Jörg Voggenthaler die Trostberger Farben. Josef Hermann führt die Tabelle mit 3,5 Punkten an. Walther Heinze liegt mit drei Punkten gut im Rennen und Jörg Voggenthaler kommt auf 2,5 Punkte.

Für die abschließenden zwei Runden am Sonntag viel Glück.

Aldo Hartl/5.1.2012

Seite 1 von 2

Kommende Termine

22 Aug 2019
07:00PM -
Klubabend
30 Aug 2019
02:00PM - 06:00PM
Simultan mit dem Meister
13 Sep 2019
04:00PM - 05:30PM
Schach für Anfänger

Login Form

Wer ist online?

Aktuell sind 144 Gäste und keine Mitglieder online